Home / Aktuelles / VEUKO Kongress 2015

VEUKO Kongress 2015


Vom 06. bis 07. Mai 2015 findet der VEUKO Kongress mit Delegiertenversammlung statt. Dieses Jahr treffen sich alle Vertreter der 14 Verbände und Innungen aus 13 Länder in Krakau in Polen. Im Anschluss nach dem Kongress wird eine internationale wissenschaftliche Konferenz in Krakau organisiert.
 

VEUKO hat jetzt 15 Mitgliedsverbände in 13 Staaten

Beim Kongress in Krakau wurde das Führungsteam bestätigt und erweitert

Die politische Dissonanz zwischen der europäischen Union und Russland spielt in der Kachelofenbranche keine Rolle. Ein zweiter Dachverband aus dem flächenmäßig größten Land der Welt ist der Vereinigung Europäischer Verbände des Kachelofenbauer-/Hafner-Handwerks (VEUKO) jetzt beigetreten. Das ist eine von zwei Top-Meldungen nach dem VEUKO-Kongress, der vom 6. bis 8. Mai 2015 in der früheren polnischen Königsstadt Krakau stattfand. 

Bild 1: VEUKO Mitbglieder beim Kongress 2015 in Krakau in Polen 

 

Bild 2: Vizepräsident DI Dr. Thomas Schiffert und Präsident DI Robert Salvata

Die zweite ist das Ergebnis der Neuwahlen des Führungsgremiums.


Präsident DI Robert Salvata (Slowakei) und sein Vize DI Dr. Thomas Schiffert wurden in den Ämtern bestätigt. 
   

Bild 3: Martin Bürgler, Dr. Thomas Schiffert, DI Robert Salvata und Prof. Wolfgang Kippes
In neue Leitungsfunktionen wurden Martin Bürgler (Schweiz) als Leiter Technik und Prof. Wolfgang Kippes als Leiter Ausbildung gewählt.


Auch auf der Tagesordnung: Die Europäische Richtlinie ECO DESIGN, die EURO 2015, Keramik in der Architektur und die Ausbildung zum Europameister.



Bild 4: Highlight im Besichtigungsprogramm: Die VEUKO Mitglieder in dem größten Saal im Salzbergwerk Wieliczka.

Auch in diesem Jahr erlebten die Delegierten zum VEUKO-Kongress und ihre Begleitungen ein dicht gedrängtes Programm, das sich aus Sitzungen und gesellschaftlichen Ereignissen ergab. An die Tagung schloss sich heuer auch eine wissenschaftliche Konferenz an, in der Prof. Kippes und Dr. Schiffert Vorträge vor einer Fachgruppe von Wissenschaftlern, Professoren und Hafnern hielten. Hintergrund dafür war die Tatsache, dass sich auch in Polen die gesetzlichen Rahmenbedingen verschärfen.
Umfangreich auch das Rahmenprogramm. Unter den zahlreichen historischen Besichtigungsorten in Krakau war zum Beispiel das Salzbergwerk in Wieliczka ein Highlight des Kongresses. Einen ausführlichen Bericht darüber und das offizielle Presse-Kommuniqué werden sowohl die Keramische Rundschau, als auch die Homepages www.kachelofenverband.at und www.veuko.com demnächst veröffentlichen.

VEUKO Office

 

  VEUKO Kongress 2015 Polen

Herunterladen Alles als ZIP

PARTNER

EACD CEN EUF